Wissenswertes zum Goldpreis: Kurse, Charts & Investitionen

Es ist die älteste Währung der Welt und nach wie vor ein Symbol für Reichtum und Macht – die Rede ist vom Gold. Bereits in der Bibel wurde dieses Edelmetall über 400 Mal erwähnt und auch heute ist es noch in aller Munde. Der Grund dafür ist seine positive Reputation als Werterhaltungsmittel. Das macht es für Privatpersonen, Investoren und Unternehmen gleichermaßen interessant, um ihr Vermögen vor einer drohenden Inflation oder sich fürs Alter abzusichern.

Selbst die Bundesrepublik vertraut auf die Beständigkeit des glänzenden Edelmetalls und lagert ihre Währungsreserven in Form von Goldbarren in der Zentralbank ein. Gold ist ein krisensicheres Zahlungsmittel, das immer einen gewissen Sachwert besitzen und die meisten Währungscrashs überleben wird. Aus diesem Grund gibt es hier mehr zum Thema Gold und Tipps für mögliche Gold und Silber Investitionen.


Eine kurze Geschichte des Goldes: Vom Tauschmittel zur Geldanlage

Aufgrund seiner Seltenheit, Beständigkeit und Schönheit fasziniert uns Gold seit jeher. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass die Geschichte des Goldes weit zurückreicht:

Bereits seit mehreren Jahrtausenden wurde es in verschiedensten Teilen der Welt als Vermögenswert und Wertspeicher genutzt. Die Gründe für die Vorherrschaft des Goldes sind dabei vielfältig. Zum einen kann es aufgrund seiner auffallenden, glänzenden gelben Farbe leicht in der Natur gefunden werden.

Zum andere eignet es sich dank seiner chemischen Zusammensetzung gut zur Weiterverarbeitung und industriellen Nutzung, da es eine hervorragende Leitfähigkeit für Elektrizität sowie Wärme besitzt und resistent gegenüber Luft, Feuchtigkeit, Hitze und den meisten Lösungsmittel ist. Während Eisen rostet, Silber anläuft und Kupfer eine Korrosionsschicht bildet, ist der goldene Glanz unvergänglich.

Gold hat eine Geschichte

Gold kann deshalb auf eine lange Tradition zurückblicken – wie Grabfunde belegen, wurde es bereits 4600 v. Chr. in Mesopotamien verarbeitet! Gut 2000 Jahre später förderten auch die alten Ägypter das gelbe Metall und verwendeten es für rituelle Gegenstände und Schmuckstücke. Um ca. 1100 v. Chr. wurde es erstmals in China als Zahlungsmittel verwendet und später durch Caesar im Mittelmeerraum weiter verbreitet.

In der frühen Neuzeit nahm der Goldrausch weiter zu und spielte letztlich auch bei der Entdeckung und Eroberung Amerikas eine wichtige Rolle. Im Laufe der Jahrtausende gewann Gold so immer mehr an Bedeutung und prägte das Gesicht unserer heutigen Welt.

Der globale Goldmarkt: Weltmarktanteile & Goldnutzung

Gold gibt es nicht nur in Amerika, sondern auf all unseren Kontinenten. Abgebaut wird es ebenfalls auf der ganzen Welt, mit Ausnahme der Antarktis, da hier seit Jahrzehnten ein internationales Bergbaumoratorium in Kraft ist. Südafrika, Australien, Russland und China gehören zu den führenden Goldabbauländern und produzieren gemeinsam mehrere hundert Tonnen Gold im Jahr.

Weltweite Goldreserven

Die weltweiten Goldreserven werden auf ein Volumen von ca. 54.000 Tonnen geschätzt, wovon der Großteil in Australien vermutet wird. Zur Goldgewinnung werden durchschnittlich 897 US-Dollar für eine Unze Gold benötigt.

Neben dem Minenabbau spielt jedoch auch das Gold-Recycling eine immer wichtigere Rolle. Dank ihm konnte die USA im Jahr 2020 gut 92 Tonnen Gold aus Metallschrott erwirtschaften. Gleichzeitig sind sie außerdem das Land mit den meisten Goldreserven. Laut Statista besitzt die Vereinigten Staaten momentan einen Goldbestand von 8.133 Tonnen in den Zentralbanken – gefolgt von Deutschland mit rund 3.355 Tonnen, Italien mit 2.451 Tonnen und Frankreich mit 2.436 Tonnen.

Angebot und Nachfrage: So wird der aktuelle Goldpreis bestimmt

Der Goldmarkt funktioniert wie alle Märkte durch ein Zusammenwirken von Angebot und Nachfrage. Ist die Nachfrage größer als das Angebot, steigt der Goldpreis, und umgekehrt. Dabei wird das Goldangebot bestimmt durch:

  • Die Fördermengen der Minen
  • Den Gewinn aus recyceltem Gold
  • Die Verfügbarkeit von Bestandsreserven

Da es sich bei Gold um einen natürlichen Rohstoff handelt, der nur begrenzt gefördert und nicht industriell hergestellt werden kann, ist eine drastische Erhöhung des Angebotes nicht möglich. Der Goldkurs wird deshalb im Wesentlichen von der Nachfrage bestimmt.

Zu den preisbestimmenden Faktoren 2021 des Goldverbrauchs zählen dabei folgende Sektoren:

  • Schmuck (55,2 %)
  • Investment (25,1 %)
  • Notenbanken (11,5%)
  • Industrie (8,2 %)

Wo ist das Gold?
Die weltweite Nachfrage hängt dadurch in erster Linie von den Goldschmuck Erwerb ab. Aufgrund der kulturellen Bedeutung von Gold in asiatischen Ländern, ist Indien hier der Spitzenreiter. Schätzungsweise 11 % des weltweit im Umlauf befindlichen Golds werden demnach von indischen Frauen als Schmuck getragen. Doch auch die Goldnachfrage in China steigt seit einigen Jahren immer weiter an und erreicht jährlich zum chinesischen Neujahrsfest ihren Höhepunkt.

Während die große Nachfrage der indischen und chinesischen Schmuckindustrie die langfristige Goldkurve bestimmt, haben politische Ereignisse oder wirtschaftliche Veränderungen auf dem Weltmarkt eher kurzzeitig Folgen und sorgen hier häufig für temporäre Schwankungen.

Gold kaufen - Goldpreis

25 x 1 g Goldbarren UnityBar Heimerle & Meule

1.625,94 € *
1 g Goldbarren (diverse LBMA zertifizierte Hersteller)
1 g Goldbarren eignen sich besonders als schöne Geschenkidee, die garantiert für leuchtende Augen sorgt. Der geringe Preis für 1 g Goldbarren bietet ebenso Einsteigern in den Anlagenmarkt eine vielversprechende Möglichkeit, um den ersten Schritt zu setzen und sich langsam an größere Stückelungen für ein breit aufgestelltes Edelmetall-Portfolio heranzutasten.Unsere 1 g Goldbarren beziehen wir von LBMA-zertifizierten und namhaften Herstellern wie Heraeus, Heimerle & Meule, C. Hafner, Umicore, u. v. m., sodass die Qualität der Produzenten belegt und der Handel am Weltmarkt problemlos möglich ist. Die 1 g Goldbarren in handelsüblich hoher Qualität werden geprägt und bringen einen Feingehalt von 99,99 % mit, was purem Gold entspricht. Wie alle Goldbarren aus unserem Sortiment verfügen die 1 g Goldbarren über die gängigen Qualitätszeichen wie Feingehalt, Gewicht und Prüfstempel des Herstellers. Wer die Vorteile von Gold als Investition wie den geringen Aufpreis und die attraktive Entwicklung des Weltmarktes nutzen will, sollte eine Diversifikation mit unterschiedlichen Stückelungen anstreben und auch höhere Gewichtseinheiten wie 50 g erwerben.Hersteller oder Prägeausgabe je nach Verfügbarkeit. Die Abbildungen dienen als Referenz, das tatsächliche Produkt kann abweichen.

71,30 € *
31,10 g (1 Unze) Goldbarren (diverse LBMA zertifizierte Hersteller)
1 Unze GoldbarrenDer Goldbarren mit einem Gewicht von 1 Unze (31,10 g) sollte in keinem Edelmetall-Portfolio fehlen und zeigt sich neben einer attraktiven Kapitalanlage zweifelsohne als repräsentatives Wertobjekt. Wir führen in unsere Auswahl 1 Unze Goldbarren in handelsüblich hoher Qualität mit einem Feingehalt von 99,99 %, was purem Gold entspricht. Unser Sortiment überzeugt mit Goldbarren von LBMA-zertifizierten Herstellern wie Heraeus, Valcambi, Heimerle & Meule, PAMP, Umicore, u. v. m., sodass Investoren und Anleger diese unkompliziert am Weltmarkt handeln können.  Der 1 Unze Goldbarren wird geprägt und verfügt über Qualitätszeichen wie Feingehalt, Gewicht und Prüfstempel des Herstellers. Zudem findet sich die Seriennummer auf den Goldbarren wieder, um diese entsprechend sicher zu zertifizieren. Das Investment in Gold zeigt sich seit jeher als besonders lukrativ. Der Goldpreis entwickelt sich trotz Schwankungen positiv und ist selbst bei Inflationen stabil. Der Aufpreis ist gering, sodass sich der Wert fast 100 % am Markt orientiert. 1 Unze Goldbarren sind zudem von der Mehrwertsteuer befreit. Hersteller oder Prägeausgabe je nach Verfügbarkeit. Die Abbildungen dienen als Referenz, das tatsächliche Produkt kann abweichen.

1.877,00 € *
Tipp
1 Unze Gold Krügerrand (diverse Jahrgänge)
Die in der Rand Refinery im Jahr 1967 erstmals geprägte Anlagemünze Krügerrand (Krugerrand) wird bis heute jährlich neu aufgelegt. Benannt wurde sie nach dem damaligen Präsidenten der südafrikanischen Republik Paul Kruger. Die Krügerrand-Unze besitzt ein Raugewicht von 33,93 g. Da es sich hier um eine Gold-Kupfer-Legierung mit 91,67 % Feingoldanteil handelt, liegt das reine Goldgewicht bei also bei 31,10 g. Blickt man vorderseitig auf das Profil Paul Krugers, so ist die Rückseite mit dem bekannten Springbock geziert. Die Krügerrand Goldmünze verkaufen wir schon ab 1/50 oz bis hin zu 1 oz Feingewicht. Auf der World Money Fair 2018 wurde erstmals die 2-Unzen-Münze von der Rand Refinery und SA Mint an einem gemeinsamen Stand vorgestellt. Seit 2017 gibt es den Krügerrand auch in der Feinsilbervariante zu kaufen. Zu diesem Zeitpunkt noch als Sonderauflage, ist die Investmentmünze seit August 2018 auch dauerhaft erhältlich.Hersteller oder Prägeausgabe je nach Verfügbarkeit. Die Abbildungen dienen als Referenz, das tatsächliche Produkt kann abweichen.

1.879,00 € *
1 Unze Gold Maple Leaf (diverse Jahrgänge)
Diese Goldmünze mit einem Feingewicht von einer Unze bei demselben Rohgewicht wird in der Royal Canadian Mint schon seit 1979 hergestellt. Anschließend folgten auch Prägungen aus Silber, Platin und Palladium. Die Vorderseite der Münze schmückt das Antlitz von Elisabeth II., während auf der Rückseite das Blatt eines Zucker-Ahorns (engl.: Maple Leaf) abgebildet ist. Zudem wurde das Erscheinungsbild der Maple Leaf 2013 durch ein weiteres kleines Ahornblatt, das ein Sicherheitselement darstellt, erweitert.Hersteller oder Prägeausgabe je nach Verfügbarkeit. Die Abbildungen dienen als Referenz, das tatsächliche Produkt kann abweichen.

1.891,00 € *
1 Unze Gold Britannia (diverse Jahrgänge)
In unserer Auswahl führen wir die Britannia Goldmünze mit einem Rau- und Feingewicht von 31,10 g und einem Feingoldanteil von 99,99 % in handelsüblicher Qualität. Seit der ersten Prägung im Jahr 1987 durch The Royal Mint in Großbritannien erfreut sich die Britannia Goldmünze bei Investoren und Sammlern großer Beliebtheit als steuerfreie Wertanlage.Neben Gold wird die Münze auch in Silber und Platin herausgegeben. Für die Britannia Goldmünze verwendete man zunächst eine kupferhaltige Goldlegierung, die man im Jahr 1989 durch gleiche Teile Kupfer und Silber ersetzte. Seit 2013 besteht die Britannia Goldmünze aus Feingold.Auf der Vorderseite ziert die Goldmünze das Porträt der Queen Elizabeth II. mit dem Schriftzug „ELIZABETH II DIE GRATIA REGINA F D“, zudem wird der Nominalwert angegeben.Die Prägung der Britannia Goldmünze stellt auf der Rückseite das Motiv der Britannia dar, die als Nationalallegorie und Personifikation der britischen Seemacht von Großbritannien bekannt ist und als Zeichen für den Patriotismus sowie die Gemeinschaft steht. Sie zeigt sich mit einem Dreizack, Schild, Union Jack und Helm. Ferner findet sich hier das Feingewicht, der Schriftzug „BRITANNIA“, das Prägejahr und die entsprechende Unze. Der bis 1996 unveränderte Originalentwurf der sitzenden Britannia stammt von Philip Nathan. Seit 1997 zeigt sich die Britannia in einem neuen Gewand. 2020 wurden der Britannia Goldmünze neue Sicherheitsmerkmale hinzugefügt.Hersteller oder Prägeausgabe je nach Verfügbarkeit. Die Abbildungen dienen als Referenz, das tatsächliche Produkt kann abweichen.

1.890,00 € *

Der aktuelle Goldpreis – Zahlen und Statistiken

Als die Währung nicht mehr ausschließlich durch den Metallwert bestimmt wurde, musste ein fixer aktueller Goldpreis definiert werden, der den Wert der Münzen und Geldscheine repräsentieren konnte.

Dies geschah erstmals im 17. Jahrhundert in London und wurde seitdem an diesem Ort fortgesetzt. Bis zum 20. März 2015 wurde demnach der Goldpreis zweimal täglich am London Bullion Market ermittelt und anschließend im Zuge der Digitalisierung durch eine elektronische Plattform ersetzt.

Verantwortlich für die Goldpreisbestimmung ist nun die ICE Benchmark Administration (IBA), welche um 10:30 Uhr und 15:00 Uhr Londoner Ortszeit durch 15 akkreditierte Banken den aktuellen Goldpreis verkündet. Zu den wichtigsten Handelsplätzen und Börsen zählen:

  • London Bullion Market (LBMA, Großbritannien)
  • New York Mercantile Exchange (NYMEX, USA) zugehörig ist die New York Commodities Exchange (COMEX )
  • Shanghai Gold Exchange (SGE, China)
  • Tokyo Commodity Exchange (TOCOM, Japan)

Wie alle Rohstoffe werden auch Edelmetalle wie Gold und Silber in US-Dollar gehandelt. Die Einheit ist dabei die sogenannte Feinunze (engl. Troy Ounce). Diese entspricht einem Gewicht von 31,1034768 Gramm und ist aus reinem Gold. 

Momentan liegt der aktuelle Goldpreis bei rund 1.753,80 US-Dollar pro Feinunze oder 1.689,05 Euro (Stand 29.11.2022) für eine Feinunze Gold. Das bedeutet, dass der Goldpreis pro Gramm zur Zeit bei 56,35 USD oder 54,36 Euro liegt.

Das Geldsystem

Um eine Ausweitung der heutigen Schulden und Geldmengen zu schaffen, ist der Goldpreis aktuell dabei weltweit von allen Währungen losgelöst. Schulden sind für unser Geldsystem zwingend erforderlich. Denn nur durch die Giralgeldschöpfung entsteht neues Geld. Was auch gleich der Nachteil vom Giralgeld ist. Denn dieses ist unendlich zu schöpfen, ganz anders als Gold, was auf sein Natürliches vorkommen, begrenzt ist und somit nicht wahllos vervielfältigt werden kann.

goldpreis goldbarren feingold

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Realer Sachwert mit begrenzten Reserven
  • Weder zerstörbar noch vervielfältigbar
  • Weltweit anerkanntes Zahlungsmittel
  • Konstant steigende Goldwerte
  • Unabhängig von Aktien
  • Universelle Währung

Vorteile beim investieren in Gold

Da Gold als eine sichere Kapitalanlage gilt, eignet es sich besonders für Personen, die keine hohes Risiko eingehen wollen. Denn Gold besitzt nicht nur eine hohe Beständigkeit gegenüber wechselnden Witterungsverhältnissen, sondern auch gegenüber wechselnden Wirtschaftsverhältnissen. Droht der Landeswährung ein Wertverlust, investieren viele ihr Vermögen lieber in Gold oder Silber, da diese einen gewissen Inflationsschutz bieten und in Krisenzeiten einen beruhigenden Notgroschen darstellen.

Welche Gründe?

Die Gründe dafür sind vielfältig: Die weltweiten Goldreserven sind begrenzt, das Edelmetall repräsentiert einen tatsächlichen Sachwert, das Zahlungsmittel hat sich bereits seit Jahrhunderten etabliert und wird weltweit akzeptiert, die Werte entwickeln sich häufig entgegengesetzt zum Aktienmarkt und die Kurse befinden sich historisch gesehen auf einem stetig steigendem Niveau.

Auswirkungen auf den Goldkurs

Aufgrund der wirtschaftlichen Schwierigkeiten der vergangenen Jahre ist der aktuelle Goldkurs dementsprechend immer weiter angestiegen und haben durch die Corona-Krise und den Ukraine Krieg einen neuen Rekordstand eingenommen.

Auch wenn die Werte vermutlich nach diesen Events wieder sinken werden, so lassen doch die immer stabilen Goldpreise der Vergangenheit darauf schließen, dass sich der Markt schnell wieder erholen wird. Aus diesem Grund raten auch Experten dazu, bis zu 20% seines Vermögens in Gold zu investieren, um sich gegen eine Finanzkrise abzusichern und mögliche Aktienschwankungen oder Währungsverluste abzumildern.

Wer Geld in Gold anlegen möchte hat verschiedene Möglichkeiten. Die wohl bekannteste und sicherste weise ist durch den physischen kauf von Gold (Goldbarren und Goldmünzen). Weitere Möglichkeiten sind Wertpapiere wie Goldfonds oder Gold ETFs aber auch XETRA Gold. Eine physische Lieferung. Wer in Geld in Gold anlegen möchte hat verschiedene Möglichkeiten. Die wohl bekannteste und sicherste weise ist durch den physischen kauf von Gold (Goldbarren und Goldmünzen).

Weitere Möglichkeiten sind Wertpapiere wie Goldfonds oder Gold ETFs aber auch XETRA Gold. Eine physische Lieferung entfallt hierbei. Den physische kauf von Gold können Sie direkt bei uns tätigen. entfallt hierbei. Den physische kauf von Gold können Sie direkt bei uns tätigen.

gold investment beratung
gold anlegen beratung

Geldanlage Gold: So sehen die Zukunftsprognosen aus

Die genaue Prognose des Goldpreises ist ein sehr komplexes Thema, mit dem sich täglich Millionen von Investoren und Analytiker beschäftigen. Da der Goldkurs von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird, ist dieser (ebenso wie die Aktienkurse) nur schwer vorhersehbar. Doch im Gegensatz zu den Aktienkursen unterliegt dieser keinen extremen Schwankungen.

Tatsächlich ist das Risiko bei Goldinvestitionen dadurch sehr viel geringer und die Kursbewegungen sind leichter abzuschätzen. Ein Blick auf die vergangenen Kurse bestätigt, dass diese bislang keinen großen Kurseinbrüchen unterlagen. So kam es im Laufe der Zeit zwar immer wieder zu neuen Allzeithochs, doch zu keinen neuen Tiefständen. Die Wertentwicklung fiel demnach langfristig gesehen sehr positiv aus.

Wie sieht der Goldpreis also in 10 Jahren aus?

Das kann niemand mit Gewissheit sagen. Fakt ist jedoch, dass unser Lieblingsedelmetall bislang einem stetigen Wertgewinn unterlag. Jedem Preisverfall folgte wieder ein Kurshoch, welches für einen stetigen Kursanstieg sorgte. Dieser schleichende Wertgewinn dürfte auch in den kommenden zehn Jahren anhalten, weshalb mit Vorsicht ein höherer Goldpreis als heute vermutet werden kann.

Denn die Dauerhaftigkeit, Wertbeständigkeit und gute Handelbarkeit von Gold machen es zu einem der beliebtesten Investitionsmittel während Krisenzeiten – und mit Krisen müssen wir (leider) immer rechnen. Deshalb lohnte sich eine Investition in Gold heute und in Zukunft.