Anonymes Tafelgeschäft

Anonymes Tafelgeschäft - Anonym in Anlageedelmetalle investieren

Besitz und Handel von Edelmetallen bewähren sich schon seit Jahrhunderten. Heutzutage gilt vor allem die Kapitalanlage in das steuerfreie Gold, wie auch in Silber, Platin und Palladium, als sichere Investition. Die Möglichkeit dieses anonym, also ohne jegliche Angabe persönlicher Daten kaufen zu können, stärkt zudem das Gefühl der Sicherheit. Solche anonymen Tafelgeschäfte dürfen ausschließlich bei Händlern mit Ladengeschäft abgewickelt werden. Früher wurden solche Geschäfte in Banken über einen Tisch (= Tafel) hinweg abgewickelt. An diesem „Tafelschalter“ wurde also Bargeld gegen Finanzprodukt getauscht, womit an dieser Stelle auch der Begriff „Tafelgeschäft“ erklärt sei.

Anonymes Tafelgeschäft als Bargeldtransaktion bis 1.999,99 €

Anonyme Tafelgeschäfte als reine Bargeldtransaktionen können bis zu einer Summe von 1.999,99 € getätigt werden. Diese Begrenzung ergibt sich ab dem 01.01.2020 aufgrund einer Änderung der 4. EU-Geldwäscherichtlinie. Da Banküberweisungen und EC-Kartenzahlungen einen Nachweis der Identität zur Folge haben, sind diese Zahlungsmethoden bei anonymen Tafelgeschäften ausgeschlossen. Der anonymisierte Edelmetallkauf kann pro Person getätigt werden. Somit können Eheleute jeweils ein anonymes Tafelgeschäft bis 1.999,99 € mit getrennten Rechnungen abwickeln. Ist für uns jedoch ersichtlich, dass zwei Kunden anonyme Tafelgeschäfte für ein und denselben Investor tätigen möchten, müssen die persönlichen Daten erfasst werden.

Gesetzliche Vorschriften zum anonymen Tafelgeschäft

Liegen Ihre getätigten Tafelgeschäfte zeitlich zu nah beieinander, müssen diese rein rechtlich zu einem Geschäftsvorfall zusammengezogen werden. Ergibt sich dadurch ein Gesamtbetrag über der erlaubten anonymen Bargeldgrenze, schreibt das Gesetz eine Identitätsprüfung vor. Da gesetzlich jedoch keine genaue Zeitspanne vorgegeben wird, die als ausreichend gilt, erachten wir mehrere Wochen zwischen den Transaktionen als angemessen.

Personenbezogener Edelmetallankauf ab 2.000,- €

Sieht man jedoch vom anonymen Tafelgeschäft ab, kann grundsätzlich in jeder beliebigen Betragshöhe in Edelmetalle investiert werden. Für einen Kauf von Anlagemetall über 2.000,- € werden Ihre Personalien durch Vorlage des Personalausweises erfasst und eine personenbezogene Rechnung erstellt. Hierbei besteht der Vorteil, den namentlich vermerkten Kauf der Edelmetalle nachweisen zu können. Dieses ist vor allem im Zuge einer Entwendung unabdingbar für den Erhalt von Versicherungssummen. Für das Investieren in Edelmetalle über der Bargeldgrenze des anonymen Tafelgeschäfts gilt für uns lediglich eine Registrierpflicht, jedoch keine Meldepflicht ohne konkreten Verdacht.

Sie möchten investieren oder haben Fragen zum anonymen Tafelgeschäft?

Wenn Sie Fragen zum anonymen Tafelgeschäft haben oder sich auch generell zum Thema Goldankauf informieren möchten, dann melden Sie sich doch bei uns. Ob per Mail oder telefonisch, wir werden Sie in jedem Fall fachkundig beraten. Alternativ können Sie uns natürlich auch jederzeit vor Ort in unserem Ladengeschäft in Essen besuchen.

Unsere Kunden empfehlen uns weiter

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns über jede Ihrer Anfragen. Schreiben sie uns eine unverbindliche Nachricht.





    * Pflichtangaben